Ausrüstung und weitere Infos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 11. Juni 2009 um 11:28 Uhr


 

Was Ihr Kind benötigt

 

In der "Ausrüstung" Ihres Kindes sollte folgende Dinge nicht fehlen bzw. berücksichtigt werden. Wichtig ist auch, dass Sie alle persönlichen Gegenstände mit dem Namen Ihres Kindes versehen. Nicht selten kommt es vor, dass Schuhe, Stiefel oder Turnbeutel mehrfach in gleicher Ausfertigung im Kindergarten vorkommen und somit leicht verwechselt werden.

  • Kindergartentasche mit einer kleinen gesunden Brotzeit für vormittags (10:00 Uhr) und ggf. nachmittags (15:00 Uhr)
  • Getränke sind im Kindergarten vorhanden. Dafür wird monatlich ein kleiner Unkostenbeitrag gesammelt.
  • Hausschuhe
  • Gummistiefel und Matschhose
  • Foto des Kindes für unseren Geburtstagskalender
  • praktische und bequeme Kleidung
  • Bequeme und wettergerechte Kleidung - da wir viel mit Farbe, Kleber und Schere arbeiten, bitte keine neue Kleidung verwenden

  • Turnbeutel mit Turnkleidung und Turnschuhen
  • Turntage:
    - Montag:  Käfer

    - Dienstag:  Schmeterlinge
    - Mittwoch:  Bienen
    - Freitag:  Igel

  • Neben Foto und Hausschuhen benötigen die Krippenkinder ggf. noch folgendes:
    - Eigene Trinkflasche, Schnuller, etc.
    - Pflegeutensilien, wie Windeln, Feuchttücher, etc.
    - bestimmte Schlafutensilien wie z.B. Kuscheltiere

 



Erkrankung meines Kindes

Kinder, die erkrankt sind, dürfen den Kindergarten oder die Kinderkrippe während der Dauer der Erkrankung nicht besuchen.

 

Leidet das Kind an einer ansteckenden Krankheit, so ist das Personal unverzüglich von der Erkrankung und der Art der Erkrankung zu unterrichten. Gleiches gilt, wenn Familienmitglieder an einer ansteckenden/übertragbaren Krankheit leiden.

Die Leitung der Kindertagesstätte kann die Wiederzulassung des Kindes vom Besuch von der vorherigen Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses abhängig machen. Erkrankungen sollen der Kindergartenleitung oder Gruppenleitung unter Angabe des Krankheitsgrundes mitgeteilt werden. Personen, die an einer ansteckenden/übertragbaren Krankheit leiden, dürfen den Kindergarten zum Schutz der anderen nicht betreten!

Ihr Kind sollte immer telefonisch abgemeldet/entschuldigt werden, falls Sie beabsichtigen, es für einen oder mehrere Tage zu Hause zu lassen oder wenn Sie verreisen.

 

Das Informationsblatt "Belehrung für Eltern gem. Infektionsschutzgesetz" können Sie sich hier herunterladen: Belehrung

 



Information zum Abholen

Da Kindergartenkinder noch nicht voll verkehrstüchtig sind, müssen diese von einer volljährigen Begleitperson abgeholt werden. Die Abholung durch Geschwister ist nur möglich, wenn diese mindestens 14 Jahre alt und voll verkehrstüchtig sind. Eine schriftliche Erklärung durch die  Erziehungsberechtigten ist Voraussetzung. Diese erhalten Sie bei der Anmeldung Ihres Kindes im Kindergarten.



Unfallversicherung

Für Besucher des Kindergartens und der Kinderkrippe besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Es besteht jedoch keine Haftpflichtversicherung.



Geburtstagsfeier

Für jedes Kind ist es etwas besonderes, seinen Geburtstag im Kindergarten zu feiern. An diesem Tag steht das Kind im Mittelpunkt der Gruppe. An der Geburtstagsfeier im Kindergarten sitzt Ihr Kind am festlich gedeckten Tisch, es wird gesungen, gespielt und vieles mehr. Das ist sein ganz eigener Tag im Kindergarten!

Es lädt alle anderen Kinder in der Gruppe zu einem gemeinsamen Essen ein. Für dieses gemeinsame Essen spendieren die Eltern Kuchen, Partygebäck, Toast, belegte Brötchen, kleine Päckchen, Wiener, Spiele. Eben all das was Kindern schmeckt und und wenn möglich nicht allzu ungesund ist.